Die Liste einer ComboBox soll beim Editieren von Datensätzen anders gefiltert sein als beim Suchen von Daten.
Deshalb sollte es zwei DETAILFILTER geben:
DETAILFILTER_EDIT: für Insert- und Update-Modus
DETAILFILTER_VIEW: für Ansicht und FilterModus

Bestimmte Objekte werden Personen zugeordnet. Diese Zuordnung soll immer erhalten bleiben, auch wenn die Person z.B. das Unternehmen verlässt. Neue Datensätze dürfen aber diesen ausgeschiedenen Personen nicht zugeordnet werden.
In einem anderen Fall dürfen einmal zugeordnete Rufnummern nicht ein weiteres Mal zugeordnet werden. Per FeatureRule bzw. Trigger könnten diese Regeln im System verankert werden, aber immer nur, nachdem der Bearbeiter sie bereits ausgewählt hat und speichern will.
Schöner wäre es, wenn ihm diese Datensätze gar nicht in der Liste angeboten werden. Im Falle der Anzeige der Datensätze und des Filterns müssen Sie aber sichtbar bzw. auswählbar sein, da man ja auch die bestehenden Verknüpfungen sehen muss.
Wenn man zur zeit den DETAILFILTER nutzt, um nicht mehr zu verwendende Datensätze auszuschließen, dann kann man ohne weiteres nicht mehr nach diesen ausgeschlossenen Daten filtern und in der Anzeige wird eine leere ComboBox gezeigt, so dass der falsche Eindruck entsteht, dass die Spalte NULL ist.

GordenKock
Author: GordenKock