Hallo,

es sollte möglich sein, den DWG-Export zu beeinflussen.

Elemente sollten anhand von bestimmten Bedingungen bspw. mit Hilfe einer zwischengeschalteten Umsetztabelle in unterschiedliche Layer exportiert werden können.
Momentan unterscheiden wir sehr intensiv nach Layern, dies bedeutet wir Lesen einzelne Tabellen mehrfach ein damit wir si im Darstellungsmodell unterscheiden können. Das führt zu Performanceproblemen.

Punkte werden standardmäßig als marker1, marker2 usw. exportiert (hochgezählt). Hier sollte man den Symbolnamen regeln können, damit das Symbol bei jedem Export gleich heißt.

Außerdem haben wir unter TB 2011 SP1 Probleme mit dem Ausspielbereich. Möchte man einen Bereich detailiert ausspielen führt dies schon in kleinen Lesebereichen zum Programmabsturz. Hier besteht dringender Handlungsbedarf.

Die Anforderungen Schraffuren korrekt auszugeben besteht bei uns auch.
Übernahme der Z-Höhe als Z-Koordinate ist ebenfalls eine Forderung von uns da die angesprochenen X-Data nur wenigen hilft.
Wünschenswert wäre eine Übernahme der Punktnummer als Attribut am Block.

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Merk

GordenKock
Author: GordenKock