Map speichert Achs-parallele Rechtecke seit Version 2012 oder 2013 als „optimized rectangle“, also mit 2 Koordinatenpaaren für links unten und rechts oben an Stelle von 5 Koordinatenpaaren.

Dadurch entstehen Probleme im IM Plot Modul und bei der Transformation der Koordinaten ohne entsprechende Umwandlungsroutinen.

ORACLE schreibt dazu: „use this type only to create a query window (not for storing objects in the database)“

Im SQL Sheet wird diese nicht unterstütze Form der Koordinatenspeicherung unverständlicher Weise als „normales“ Rechteck mit 5 Koordinatenpaaren angezeigt, wodurch der Support den Fehler zunächst nicht nachvollziehen konnte. SQL Plus zeigt das GEOM aber richtig an.

Autodesk muss die Geometrie ORACLE-konform speichern und auch im SQL Sheet die Daten exakt so anzeigen, wie sie in der Datenbank abgelegt sind.

GordenKock
Author: GordenKock