Mit dem dwg2pdf-Treiber kann zum Teil kein druckbares pdf-File erstellt werden. Die Ursache liegt bei verwendeten Hatch-Flächensignatur. Diese Signatur kann ich jedoch nicht einfach auswechslen, da es sich um ein gesetzliche Vorgabe handelt. Der dwg2pdf-Treiber kommt damit noch knapp zurecht und erzeugt ein gut 53MB grosses pdf. Die Ausgabe dieses Files auf einen Plotter (HP Designjet T1100ps) scheitert immer, egal was versucht wird. Bisher: Client: Win7 32 od 64 bit, beliebige Anzahl GB RAM, div. unterschiedliche Modelle Plotter: Postscript3 oder HPGL2-Plottertreiber, aktuelle Treiber und letzte Vorgängerversion, aktuelle Firmware und letzte Vorgängerversion, Server: Oracle 10 oder 11 Kurz. Das von dwg2pdf erstellte File ist unbrauchbar. Der Fehler liegt bei dwg2 pdf. Wenn derselbe Plan mit dem AdobeX als pdf aufbereitet wird, entsteht ein gut 3 MB grosses File, welches der Plotter mit Standardkonfiguration problemlos ausdruckt.
Ausserdem wird die Flächenfüllung mit DOTS und HEX falsch umgesetzt – die Punkte sind auf dem Drucker gar nicht sichtbar.
Flächenfüllungen vom Typ solid sind im Layout nur innerhalb des Ansichtsfensters zu sehen. Das ist so korrekt.
Flächenfüllungen vom Typ <> solid (also alle ACAD…, ANSI…, und übrigen Muster) gehen jedoch über die Grenze des Ansichtsfensters hinaus.

GordenKock
Author: GordenKock