Fall ist mit Case ID: 09255086 im Subscription-Center erfasst.

In der Schweiz (wohl nicht nur hier) gibt es viele und immer mehr GIS-Datenmodelle, welche verlangen, dass der Text nicht mehr beim Parent-Feature geholt wird, sondern beim Label-Feature selber gespeichert werden kann.

Meine Versuche, diese mit einem neuen Attribut „text“ in der Label-Tabelle zu tun (welches ich dann mit dem Select bei den Label-Definitionen ins Feld „Label_text“ schreibe), haben bisher leider nicht funktioniert (respektive nicht immer), weil beim Select-Statement mit dem Platzhalter $id nur die fid_parent und damit ein Platzhalter für das Parent-Feature des aktuellen Labels zur Verfügung steht.

Es braucht aber noch die Möglichkeit, dass im Select-Statement ein Platzhalter für die eigene Label-Tabelle selber zur Verfügung steht (so wie das häufig in Formularen mit dem Alias a in SQL-Feldern möglich ist). Nur so könnte man innerhalb der Labeltabelle das Attribut „text“ ins Attribut „label_text“ rüberschreiben. Ich habe anhand einer Fehlermeldung gesehen, dass der Platzhalter „I“ („i“) gebraucht wird, aber wenn ich diesen verwenden will geht es leider auch nicht, denn man kann im Map3D-Admin die Labeldefinition nicht speichern, wenn man diesen (unbekannten) Alias verwenden will.

Weiss jemand Hilfe oder ist das ein abwegiger Wunsch?

Gruss, Andy Kluser

GordenKock
Author: GordenKock