Hallo TUG-ler,

ein schleichender Prozess, aber die Anzeichen werden immer deutlicher: Autodesk macht das einst offene Topobase immer mehr zu und verlagert die Funktionen immer mehr in die API, um auch andere Datenbanken außer ORACLE unterstützen zu können. Da schreibe ich sicher nichts Neues, aber mir ist heute noch deutlicher geworden, was das bedeutet.

Ich stelle nämlich gerade fest, dass ich nach drei Monaten Produktion unter TB2011 eine ganze Latte an verwaisten Objekten in der Datenbank habe. Bisher prüfe ich alles mögliche nur nicht, ob Child-Features keinen Parent mehr haben, weil das bisher nie ein Problem war (in TB2 und TB3).

Der Grund für den Datenschrott sind zwei Dinge:

1. Wir haben fremde Applikationen, die auch TB-Daten manipulieren und wir nutzen sehr intersiv Datenbanktrigger, die unter bestimmten Umständen auch schon mal ein Feature löschen.

2. Topobase erledigt das kaskadierende Löschen von untergeordneten Features nicht mehr über die bisherige, datenbankseitige Funktion, sondern nun über eine TB-API-Funktion, die nur dann anspringt, wenn man über Topobase löscht.

Es steht nirgends, dass man keine Datenbanktrigger mehr machen darf und auch nicht, dass andere Applikationen nicht auf die Topobase-Daten zugreifen dürfen (richtige ORACLE-Lizenz vorausgesetzt). Sonstige Hinweise auf diese Veränderung und deren Konsequenzen habe ich auch noch nicht gelesen.

Es widerstrebt mir sehr, jetzt die komplette Lösch-Funktion, die in Topobase steckt, nachprogrammieren zu müssen, damit das Löschen wieder die Einträge in TB_RELATIONS korrekt berücksichtigt. Und vor allem dann noch daran denken zu müssen, beim Neuanlegen einer Tabelle im Administrator immer die vom System mit erzeugte API-Delete-Rule zu deaktivieren und eine eigene Regel hinzuzufügen. Das ist einfach sehr aufwendig und fehleranfällig (Faktor Mensch). Mir bleibt aber wohl nichts anderes übrig.

Ich weiß nicht, wo diese Entwicklung letzten Endes hinführen wird. Gefallen tut es mir jedenfalls nicht.

Gibt es andere Mitglieder, die ein Problem darin sehen, wenn andere Applikationen oder die eigenen Trigger nicht mehr korrekt löschen können? Oder ist Eure Topobase-Welt gekapselt?

GordenKock
Author: GordenKock