Wir haben bei uns kein amtliches Koordinatensystem bei Henkel, weil wir verzerrungsfrei Daten haben wollten. Das war bisher kein Problem. Bis vor zwei Jahren konnte ich auch einen WMS aufsetzen und publizieren (damals ein Test). Jetzt stelle ich in AIMS2013 fest, dass partout ins Ziekoordinatensystem WGS84 transformiert wird und mein nicht vorhandener EPSG-Code für die Henkel-Koordinaten nicht akzeptiert werden. Ich soll ein anderes Koordinatensystem wählen. Super. Autodesk hat dafür keine Lösung und keinen Workaround und hat eine Eskalation gestartet mit einem Hotfix als Ziel, wobei wie immer die Umsetzung ungewiss ist. Hat damit noch jemand anders ein Problem oder könnt Ihr alle mit WGS84 leben und mit der permanenten Transformation, die damit stattfindet? Ich würde diesen Fall gerne über die AGU Web ebenfalls kurzfristig eskalieren, weil für uns da gerade ein großes Projekt dranhängt!

GordenKock
Author: GordenKock