Startseite Foren Map Edit MapEdit Desktop: Datensätze in der Grafik abfragen Antwort auf: MapEdit Desktop: Datensätze in der Grafik abfragen

Gorden Kock
Administrator
Beitragsanzahl: 34

Hallo nochmal Jan,

wenn ich deinen Beitrag noch einmal lese, dann meine ich schon, dass dein beschriebenes Beispiel sehr gut mit der Standard-Konfig im AppBuilder gelöst wird.
Schließlich gibt es den Karten-Filter, den man so einschränken kann, wie die Karte, damit nur das beim Klick gefunden wird, was auch angezeigt wird. Oder man nimmt direkt als Karten-Tabelle die View, die man auch im Darstellungsmodell verwendet, dann passt das perfekt zusammen.

Die Hilfe ist an einigen Stellen etwas verwirrend, weil da nicht immer explizit gesagt wird, welcher Filter jetzt gemeint ist, schließlich gibt es den Karten- und den Formular-Filter. Genauso sprechen sie pauschal von Anzeige und man weiß nicht, ob die Anzeige in der Grafik oder im Formular gemeint ist. Meiner Meinung nach widersprechen sich auch Beispiel 1 und Beispiel 3 auf der folgenden Seite ein wenig (ebenso das grüne Beispiel 2 weiter unten):

https://help.mapedit.de/admin-guide/mapedit-appbuilder/search-definitions/search-quick/

Bei Beispiel 3 müsste meiner Meinung nach auch ein Kartenfilter eingetragen werden und die Bedingung ID_VOLTAGE = 2 könnte dann beim Formular-Filter raus (ebenso beim grünen Beispiel 2, was eigentlich dasselbe ist).

Das Beispiel 4 ist dann das interessanteste für meine Fragestellung. Angeblich reicht es eine Union-View über alle angezeigte oder selektierbaren Daten zu machen, wenn man keine Auswahl aus der DropDown-Liste vor der grafischen Auswahl per i-Button haben möchte. Nun gut, ich probiere das mal, aber das werden eine ganze Reihe von Unions in meinem Fall. Das könnte zu Performance-Problemen führen. Das wird aber wahrscheinlich nur klappen, wenn keine Utility-Tabellen bzw. Topologien beteiligt sind, weil man da ja noch den Formular-Filter benötigt. Das könnte man aber ggf. auch per View regeln.
Unter dem Strich weiß ich aber nicht, ob der Konfig-Aufwand an der Stelle nicht zu groß ist und die Gefahr birgt, dass man sich da vertut bzw. Dinge vergisst, vor allem wenn man etwas nachkonfiguriert. Gut einen Tod muss man sterben…